Küchentipp: Knoblauch richtig lagern

Küchentipp: Knoblauch richtig lagern

Heute habe ich einen kleinen Küchentipp für euch. Wir haben ewig überlegt, wie wir diesen vielen Knoblauch lagern sollen. In der Wohnung stinkt es eigentlich dauerhaft, geschlossen entstehen noch mehr Dämpfe und draußen wird er schlecht. Jetzt endlich habe ich eine Lösung gefunden, die langanhaltend, günstig und zeitsparend ist.

Alles, was ihr dazu braucht, ist ein kleines Glas mit Dichtring zum Verschließen (meines habe ich günstig von IKEA), Olivenöl (je nach eurer Knoblauchmenge könnt ihr da schon eine halbe Flasche benötigen) und natürlich Knoblauch. 

Was ihr benötigt:

Zuerst geht es an das Schälen der einzelnen Knoblauchzehen. Ihr müsst also von allen Zehen die komplette Schale entfernen, so als würdet ihr die jetzt benutzen wollen. Stinkt natürlich für den Moment, aber dafür zukünftig nicht mehr so doll.

Dann legt ihr alle geschälten Knoblauchzehen in euer Vorratsglas und bedeckt diese mit Olivenöl. Durch das Olivenöl werden die Zehen haltbar. 

Nun lagert ihr euer Glas im Kühlschrank und falls ihr Knoblauch braucht, holt ihr euch eine Knoblauchzehe raus, verschließt das Glas wieder gut und stellt es zurück in den Kühlschrank. Die Knoblauchzehe muss nun nicht mehr geschält werden, sondern kann direkt wie gewohnt weiterverarbeitet werden.

Ich hoffe, dieser kleine Tipp hilft euch in der Küche!  

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Die Tante (Dienstag, 30 August 2016 22:55)

    Habe gerade am Wochenende mit der weltbesten Freundin Guacamole gemacht und nun noch ne Menge Knoblauch übrig. Der Tipp ist schlicht und ergreifend großartig!! Bis bald

Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.